Neue Trainingsgeräte für den VdH Iptingen
Zur Förderung der Vereinsarbeit spendet die VR Bank Enz plus einen Geldbetrag in Höhe von 300 EUR. Eine Verwendung hierfür wurde schnell gefunden. Ganz oben auf der Investitionsliste stehen neue Trainingsgeräte. Hier hat der Zahn der Zeit bereits seine Spuren hinterlassen. Entsprechend groß war die Freude, als die erfreuliche Nachricht durch die Bank eintraf. Stellvertretend wurde der Spendenscheck dieses Jahr durch die Hunde in Empfang genommen. Die Vorstandschaft und Übungsleiter bedanken sich ganz herzlich für die Unterstützung und die freundschaftliche Zusammenarbeit.
1. Vorsitzender im Amt bestätigt
Vier Monate später als geplant fand unter besonderen Bedingungen am 18.07.2020 die Mitgliederversammlung des Verein der Hundefreunde Iptingen e. V. statt. 
Der 1. Vorsitzende, Bernhard Träger, eröffnete pünktlich um 18:30 Uhr die auf dem Vereinsgelände stattfindende Versammlung.
In seinem Bericht warf er einen Blick zurück auf das vergangene Vereinsjahr. Geprägt war das Jahr durch die in der Nachbarschaft durchgeführten Bauarbeiten des neuen Sportplatzes. In diesem Zuge konnte der VdH Iptingen nach langen Jahren an die Abwasserkanalisation angeschlossen werden.
Aufgrund der Bauarbeiten konnte das für Ostern geplante Turnier leider auch in 2019 nicht durchgeführt werden. Veranstaltungen in 2019 waren unter anderem das Sommerfest, die Herbstwanderung, sowie die Teilnahme am Iptinger Weihnachtsmarkt. Bernhard Träger dankte in diesem Zusammenhang allen Mitgliedern für die erbrachten Arbeitseinsätze, auch bei der im Sommer durchgeführten Platzpflege. Er betonte, dass dieser Zusammenhalt ein wichtiger Teil der Vereinsarbeit ist.
Auch aus sportlicher Sicht konnten die Hundefreunde auf ein erfolgreiches Jahr zurück blicken. Gute Ergebnisse auf Turnieren ermöglichten die Teilnahme an der Süd-westdeutschen Verbandsmeisterschaft in Aalen. Hier gelang der CSC-Mannschaft eine Platzierung unter den besten Zehn. Damit sicherten sie sich die Qualifikation für die Deutsche-Meisterschaft in Wesel.
Die Berichte der Übungsleiter zu den jeweiligen Traingsgruppen waren durchweg positiv. Alle Gruppen werden gut angenommen, die Teilnehmeranzahl ist auf konstant gutem Niveau. Sowohl Übungsleiter, als auch Teilnehmer haben stets Spaß in den Trainingseinheiten, dies zeigt sich nicht zuletzt in den guten Entwicklungen der Übungen. In den Gruppen "Spiel und Spaß" sowie "Rallye-Obedience" sind noch einige Plätze frei, die Übungsleiter würden sich über weiteren Zulauf freuen.
Kassierer Dirk Schmitt blickte aus finanzieller Sicht auf das vergangene Jahr zurück. Kräftig zu Buche schlug die Installation der Abwasseranlage. Dank der großzügigen Spende durch die Rolf-Scheuermann-Stiftung konnten die Investitionen abgefedert werden. Trotz eines negativen Jahresergebnisses und ausbleibenden Einnahmen in 2020 blickt Dirk Schmitt zuversichtlich in die Zukunft. Die finanzielle Situation ist geordnet und zufrieden stellend, was auch die Kassenprüfer bestätigen konnten. Die Entlastungen des Kassierers und der Vorstandschaft war somit reine Formsache.
Im darauf folgenden Tagesordnungspunkt stand die Wahl des 1. Vorsitzenden: Bernhard Träger stellte sich zur Wiederwahl, weitere Vorschläge sind nicht eingegangen. Die Wahl ergab ein eindeutiges Ergebnis und bestätigte Bernhard Träger für weitere drei Jahre in seinem Amt.
Zum Abschluss der Versammlung gab Bernhard Träger noch einen Ausblick auf die kommenden Monate. Besonders hervorzuheben ist hier der geplante Aufbau einer neuen Jungendgruppe. Das langjährige Mitglied Estella Fleischmann, 15 Jahre, und selbst erfolgreich in der Ausbildung von Hunden und im Hundesport, möchte Jugendlichen wieder eine Anlaufstelle im Verein bieten. Auf Augenhöhe zu Kinder und Jugendlichen möchte sie zukünftig das gemeinsame Training mit dem Hund vermitteln. Weitere Aktionen auch außerhalb des Trainings sind geplant. Alle Kinder und Jugendliche sind mit ihren Hunden herzlich willkommen. Weitere Informationen hierzu werden demnächst auf der Internetseite und den Social-Plattformen bekannt gegeben.
Nach einer Stunde konnte die Sitzung geschlossen werden, nicht ohne einen großen Dank an die geleistete Arbeit der Vorstandschaft und besonders des 1. Vorsitzenden.
Wiederaufnahme Trainingsbetrieb
Der Trainingsbetrieb kann, unter Auflagen, wieder starten. Im Interesse aller sind folgende Punkte zu beachten:
- Der Mindestabstand von 1.5 Metern ist konstant einzuhalten. Dies betrifft die Zeit vor, während und nach dem Training.
Kontakte sind auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Wartet ggf. im Auto bis das Training beginnt. Ein "Versammeln" auf der Terrasse ist zu vermeiden.
- Die Terrasse ist nicht geschlossen. Allerdings sind die zuvor genannten Punkte zu beachten.
- Auf dem Übungsplatz dürfen sich max. 10 Personen gleichzeitig aufhalten.
- Bei Teilnahme am Training und Aufenthalt auf dem Vereinsgelände muss der Name in eine Anwesenheitsliste eingetragen werden. Gleichzeitig wird hiermit die Zustimmung erteilt, dass bei möglichen Nachfragen durch Ämter, Adress- und Kontaktdaten der anwesenden Personen weitergegeben werden.
- Auf der Toilette sind ausreichend Hygienemittel (Seife, Einweghandtücher, Desinfektionsmittel) vorhanden. Nach Benutzung der Toilette ist diese zu reinigen und zu desinfizieren.
-Der Container ist bis auf weiteres geschlossen (Ausnahme Toilette).
- Beim Auf- und Abbau von Trainingsgeräten sind zuvor die Hände zu desinfizieren.
Ausgeschlossen vom Training sind Personen:
-die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen.
- in den letzten 14 Tagen Kontakt mit infizierten Personen hatten.
- die Symptome einer Atemwegserkrankung oder erhöhte Temperatur aufweisen.
Gäste oder Zuschauer, die nicht aktiv am Training teilnehmen. Ausnahme: max. eine Begleitperson pro jugendlichem Teilnehmer.
Klopapier-Challenge
Der VdH Iptingen auf Facebook zur Klopapier-Challenge herausgefordert. Gerne haben wir diese Herausforderung angenommen und ein kleines Video produziert. Hier das Ergebnis.
Gelungene Begleithundeprüfung
Vergangenen Samstag, den 26.10.2019, absolvierten einige Mitglieder des VdH Iptingen ihre Begleithundeprüfung. Auch zwei Gast-Teams haben sich auf den Weg zum Trainingsgelände des VdH Iptingen gemacht um sich der Prüfung zu stellen.
Begonnen wurde mit dem Sachkundetest. Alle Teilnehmer beantworteten die gestellten Fragen fehlerfrei und konnten so den zweiten Teil antreten. 
Leider zeigten sich drei Hunde nicht so geduldig und sind während der Ablage aufgestanden, was ein Nichtbestehen der Prüfung zu Folge hatte. 
Für die restlichen sechs Teams lief alles und so konnten sie sich am Ende der Prüfung die Bestätigung über die bestandene Begleithundeprüfung abholen.
Wir gratulieren ganz herzlich:
- Christian Mehlig mit Sam
- Steffi Liebig mit Sunny
- Nick Hein mit Liam
- Raphael Stauss mit Luna
- Anja Halbritter mit Kira
- Markus Schnäbele mit Sammy
Großzügige Geldspende durch die Scheuermann-Stiftung
Am Freitag, den 27.09.2019, fand im Rahmen eines kleinen Grillfests die offizielle Spendenübergabe durch die Rolf-Scheuermann-Stiftung an den VdH Iptingen statt.
Im Rahmen des Neubau des Kunstrasenplatzes in unmittelbarer Nachbarschaft zu unserem Vereinsgelände konnte der lang ersehnte Abwasseranschluss erfolgen. Die Gemeinde Wiernsheim hatte eine Druckleitung zum Vereinsgelände verlegt und so die Voraussetzungen zum Anschluss an das Abwasser geschaffen. Aufgrund der Lage war eine Abwasser-Hebe-Druck Anlage erforderlich. Der Verein investierte für die Einbau- und Installationsmaßnahmen rund 12.000 EUR. Die Scheuermann-Stiftung unterstützte diese Maßnahme mit einer Spende in Höhe von 5.000 EUR. 
Bernhard Träger dankte den Vorstandschaftsmitgliedern der Scheuermann-Stiftung Karl-Heinz Oehler und Klaus-Peter Böhringer und betonte, dass die Spende unseren Verein stärkt. 

Übergabe einer Spende von 5000 EUR durch die Vorstandsmitglieder der Scheuermann-Stiftung Karlheinz Oehler (von links) und Klaus-Peter Böhringer an die Vorstandschaft des VdH Iptingen: Bernhard Träger, Jessica Kärcher und Dirk Schmitt

swhv THS-Meisterschaften: zweimal unter den 10 Besten
Am Wochenende 06./07.07.2019 fanden beim VdH Aalen die swhv THS-Meisterschaften statt. Auch dieses Jahr war der VdH Iptingen e. V. angereist und konnte Erfolge erzielen.
Unsere CSC-Mannschaft, bestehend aus Michael Hilß mit Jenny, Bernhard Träger mit Cricket und Alex Wehrle mit Grazy (HSV Pforzheim), konnte sich am ersten Tag eine der ersten 16 Platzierungen sichern. Insgesamt traten hierbei 35 Teams an. Das erste Ziel, sich für den zweiten Tag zu qualifizieren, war damit erreicht. Hier heißt es dann einen der ersten 12 Plätze zu erreichen und sich somit das Ticket für die Deutsche Meisterschaft zu sichern. Nach insgesamt vier fehlerfreien Läufen erreichte die CSC-Mannschaft den 10. Platz. die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft Anfang September in Wesel ist somit gesichert. 
Im Geländelauf über 5000 Meter trat Manuela Flik mit Luna an. Für beide war es die erste Teilnahme an der shwv Meisterschaft. Nach einem tollen Lauf erreichten sie den 7. Platz in ihrer Altersklasse.
CSC-Team
CSC-Team
Manuela Flik mit Luna
Manuela Flik mit Luna
Back to Top