Berichte

Gute Bedingungen bei Hundesport-Turnieren in Metzingen und in

Stuttgart-Mühlhausen – Iptinger swhv-Meisterschafts-Team jetzt komplett.

Endlich! Kein Matschwetter mehr – und schon gibt es wieder gewohnt gute Ergebnisse bei Turnier- Einsätzen der Iptinger Hundefreunde. Am Sonntag, 08.05.2016, reisten 4 Iptinger Mensch-Hund- Teams nach Metzingen, um sich beim dortigen Verein der Hundefreunde bei Sonne pur mit fast 70 weiteren Startern im THS-Vierkampf zu messen. Gewertet wurde ausnahmsweise nur nach Leistungsklassen (Vierkampf 1, 2 und 3) und unterteilt nach Jugend und Erwachsenen– die unterschiedlichen Altersklassen (Jugend: U14 und AK15, Erwachsene: AK19, AK35, AK50 und AK61) blieben dabei jeweils unberücksichtigt. Im Vierkampf 2 musste sich Martina Blöth (Altersklasse 50) mit ihrer Cara mit 43 Gehorsams- und 243 Gesamtpunkten hauptsächlich deutlich jüngeren Starterinnen geschlagen geben und landete auf einem achtbaren 8. Platz. Im Vierkampf 3 zeigte sich Angelika Lange (auch AK50) mit Puma zufrieden mit Platz 6 (47/250 Punkte). Bei den VK3-Männern waren Frank Zundel mit Toni und Michael Hilß mit Luna am Start. Zundel/Toni (AK50) schafften es mit einer guten Unterordnungsübung (51 Punkte) und flotten Laufdisziplinen mit 267 Gesamtpunkten ebenfalls auf Platz 6. Weniger gut lief es an dem Tag für Michael Hilß. Seine Luna kollidierte beim Hürdenlauf mit der letzten von insgesamt 6 Hürden und so schieden die beiden leider verletzungsbedingt aus. Bereits 1 Woche zuvor, am 1. Mai, waren es nur 2 Mensch-Hund-Teams, die beim VfSuW in Stuttgart-Mühlhausen für den VdH Iptingen an den Vierkampf-Start gingen. Kühl, aber von oben trocken – bessere Bedingungen kann man sich für Mensch und Hund nicht vorstellen. Im Vierkampf 2 war es Bianca Folk, die mit ihrem Mikey zunächst mit einer ordentlichen Gehorsams-Übung (48 Punkte) ins Rennen ging. Kleine Patzer in Hürden- und Hindernisläufen bescherten jedoch 6 Strafsekunden und so landete das Duo am Ende mit 231 Gesamtpunkten auf Platz 5 der Altersklasse 19 weiblich. Angelika Lange und Puma, die im Vierkampf 3 gestartet waren, erreichten mit einer 54-er-Gehorsamsübung und fehlerfreien Laufdisziplinen schließlich insgesamt 255 Zähler. Dieses Ergebnis bescherte den beiden an diesem Tag nicht nur Platz 1 in der Altersklasse 50w, sondern auch die Startberechtigung für die nächste THS-Verbands-Meisterschaft des swhv am 2. und 3. Juli in Metzingen. Neben Lange/Puma sind es zwei weitere Mensch-Hund-Teams, die den VdH Iptingen bei dieser Südwestdeutschen Meisterschaft im Vierkampf 3 vertreten: Michael Hilß + Luna und Frank Zundel + Toni haben die für die Teilnahme erforderlichen Qualifikations-Ergebnisse bereits seit Wochen in der Tasche. Ebenfalls schon länger für die Verbands-Meisterschaft qualifiziert ist die erste Iptinger CSC-Mannschaft, bestehend aus Tamara Groiss + Cricket, Michael Hilß + Luna und Frank Zundel + Toni.
© VdH Iptingen e.V.
Berichte

Gute Bedingungen bei Hundesport-

Turnieren in Metzingen und in Stuttgart-

Mühlhausen – Iptinger swhv-

Meisterschafts-Team jetzt komplett.

Endlich! Kein Matschwetter mehr – und schon gibt es wieder gewohnt gute Ergebnisse bei Turnier-Einsätzen der Iptinger Hundefreunde. Am Sonntag, 08.05.2016, reisten 4 Iptinger Mensch-Hund-Teams nach Metzingen, um sich beim dortigen Verein der Hundefreunde bei Sonne pur mit fast 70 weiteren Startern im THS- Vierkampf zu messen. Gewertet wurde ausnahmsweise nur nach Leistungsklassen (Vierkampf 1, 2 und 3) und unterteilt nach Jugend und Erwachsenen– die unterschiedlichen Altersklassen (Jugend: U14 und AK15, Erwachsene: AK19, AK35, AK50 und AK61) blieben dabei jeweils unberücksichtigt. Im Vierkampf 2 musste sich Martina Blöth (Altersklasse 50) mit ihrer Cara mit 43 Gehorsams- und 243 Gesamtpunkten hauptsächlich deutlich jüngeren Starterinnen geschlagen geben und landete auf einem achtbaren 8. Platz. Im Vierkampf 3 zeigte sich Angelika Lange (auch AK50) mit Puma zufrieden mit Platz 6 (47/250 Punkte). Bei den VK3- Männern waren Frank Zundel mit Toni und Michael Hilß mit Luna am Start. Zundel/Toni (AK50) schafften es mit einer guten Unterordnungsübung (51 Punkte) und flotten Laufdisziplinen mit 267 Gesamtpunkten ebenfalls auf Platz 6. Weniger gut lief es an dem Tag für Michael Hilß. Seine Luna kollidierte beim Hürdenlauf mit der letzten von insgesamt 6 Hürden und so schieden die beiden leider verletzungsbedingt aus. Bereits 1 Woche zuvor, am 1. Mai, waren es nur 2 Mensch-Hund-Teams, die beim VfSuW in Stuttgart-Mühlhausen für den VdH Iptingen an den Vierkampf-Start gingen. Kühl, aber von oben trocken – bessere Bedingungen kann man sich für Mensch und Hund nicht vorstellen. Im Vierkampf 2 war es Bianca Folk, die mit ihrem Mikey zunächst mit einer ordentlichen Gehorsams-Übung (48 Punkte) ins Rennen ging. Kleine Patzer in Hürden- und Hindernisläufen bescherten jedoch 6 Strafsekunden und so landete das Duo am Ende mit 231 Gesamtpunkten auf Platz 5 der Altersklasse 19 weiblich. Angelika Lange und Puma, die im Vierkampf 3 gestartet waren, erreichten mit einer 54-er-Gehorsamsübung und fehlerfreien Laufdisziplinen schließlich insgesamt 255 Zähler. Dieses Ergebnis bescherte den beiden an diesem Tag nicht nur Platz 1 in der Altersklasse 50w, sondern auch die Startberechtigung für die nächste THS- Verbands-Meisterschaft des swhv am 2. und 3. Juli in Metzingen. Neben Lange/Puma sind es zwei weitere Mensch-Hund-Teams, die den VdH Iptingen bei dieser Südwestdeutschen Meisterschaft im Vierkampf 3 vertreten: Michael Hilß + Luna und Frank Zundel + Toni haben die für die Teilnahme erforderlichen Qualifikations-Ergebnisse bereits seit Wochen in der Tasche. Ebenfalls schon länger für die Verbands-Meisterschaft qualifiziert ist die erste Iptinger CSC-Mannschaft, bestehend aus Tamara Groiss + Cricket, Michael Hilß + Luna und Frank Zundel + Toni.
© VdH Iptingen e.V.